Der Autor und die Hintergründe

Mein Pseudonym ist Laetitia Riot. Den Namen habe ich etwa 2001 frei erfunden. Ähnlichkeiten oder Gleichheiten sind weder beabsichtigt noch bewusst.

Über die Hintergründe dieses Buches ist zu sagen, dass dies mein erster Versuch ist ein Buch zu schreiben und ich die Idee zum Buch schon seit mehreren Jahren in mir trage.

Immer wenn ich einen Film sah, der in "meine" Richtung ging, spinnte ich die Story "meiner" Geschichte gedanklich weiter. Irgendwann dachte ich mir dann, ich könnte meine Gedanken tatsächlich zu Papier bringen und zwar gleich in Form eines Blogs, da man hier die einzelnen Kapitel gut navigieren kann und ich den Inhalt kapitelweise nach und nach gleich einer breiteren Masse zugänglich machen kann. Hierbei ist es mir aber nicht wichtig, dass meine Zeilen von möglichst vielen Personen gelesen werden. Viel wichtiger ist es mir, dass ich meine Gedanken endlich niederschreibe, da ich von der Story überzeugt bin und ich gerne so ein Buch lesen würde ;-).

Struktur

Das Buch ist unterteilt in vier Hauptkapitel. Jedes Hauptkapitel ist einem Akteur des Buches gewidmet und erzählt die Geschehnisse aus der persönlichen Sicht der jeweiligen Person. Die Hauptkapitel können so als in sich geschlossene Kurzgeschichten gesehen werden, in denen dem Leser Hintergründe der einzelnen Personen offenbart werden. Motive, Ängste, Begierden als auch die Handlung, über die die Personen miteinander verstrickt sind, werden in den einzelnen Kapiteln aus den verschiedenen Sichten erörtert. Doch erst die Gesamtheit - die vier Blickwinkel - verdeutlicht die Komplexität und Tragweite der Handlung und lässt diese in einem neuen Licht erscheinen.

Jedes Kapitel besteht wiederum aus Unterkapiteln, die in Form von Tagen strukturiert sind. "Kapitel 1: Das Opfer" besteht beispielsweise aus den Unterkapiteln "Tag 1", "Tag 2", "Tag 3" etc. Dadurch wird ein Vergleich zwischen den einzelnen Sichten erleichtert und der Leser erfährt, was an bestimmten Tagen aus der Perspektive der im Fokus des Kapitels stehenden Person geschehen ist und wie sich diese Person fühlt.

Die einzelnen Unterkapitel entstehen nach und nach. Ich habe eine Grundstruktur des Buches bereits im Kopf, aber die Details entstehen automatisch im Schreiben, wenn ich mich in die Geschichte hineinversetze. Jedes Unterkapitel wird direkt im Blog geschrieben. Ich schreibe die Geschichte also nicht z.B. in Word vor und kopiere sie in den Blog. Das Onlinebuch entsteht sozusagen live. Ich bemühe mich mindestens einmal pro Woche ein Unterkapitel zu schreiben. Kann aber nichts versprechen :-).

Tag 1 aus der Sicht eines Peinigers

Überschrift

xx

Tag 1 aus der Sicht des Organisators

Überschrift

xxx

Tag 1 aus der Sicht des verdeckten Ermittlers

Überschrift des ersten Tages

xxxx

Tag 1 aus der Sicht des Opfers

Ein ganz normaler Tag

xxxx

Inhalt

Ich freue mich, dass Sie den Weg zu meinem Weblog http://onlinebuch.twoday.net gefunden haben - sei es zufällig oder ganz gewollt. Sie finden hier meinen Versuch eines Onlinebuches.

Onlinebuch: Vier Blickwinkel

Folter, Macht und Geld

Aktuelle Beiträge

Im happy I now registered
Hello, after reading this amazing post i am also delighted...
manicure (Gast) - 8. Mai, 00:04
Im glad I now registered
What's up mates, its enormous article about cultureand...
manicure (Gast) - 25. Apr, 18:49
Just want to say Hello!
Write more, thats all I have to say. Literally, it...
BHW (Gast) - 15. Apr, 19:26
Im happy I now signed...
It is not my first time to pay a quick visit this web...
BHW (Gast) - 14. Apr, 10:09
Der Autor und die Hintergründe
Mein Pseudonym ist Laetitia Riot. Den Namen habe ich...
laetitia.riot - 3. Jan, 11:50

Anzahl der Besucher

Suche

 

Status

Online seit 3552 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Mai, 00:04

Kap. 0: Vorwort
Kap. 1: Das Opfer
Kap. 2: Der Organisator
Kap. 3: Ein Peiniger
Kap. 4: Der Ermittler
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren